Verzettelung und ineffiziente Projekte

Die Ergebnisse der Maßnahmen und Projekte bleiben meist weit hinter den Erwartungen zurück, weil Termine platzen, Projekte nicht nachhaltig sind oder schlichtweg scheitern. Hier verstecken sich enorme Leistungsreserven, die nur darauf warten, freigesetzt zu werden.

Wie eine Studie mit nahezu 1.000 deutschen Führungskräften belegt, verpufft so der weitaus größte Teil der eingesetzten Ressourcen wirkungslos. Weil er die jährlichen Schäden auf 150 Milliarden EURO schätzt, nannte Prof. Dr. Manfred Gröger seine Studie Projektmanagement: Abenteuer Wertvernichtung. 

Mehr über die Auswirkungen erfahren Sie aus folgendem Video-Clip:

Dabei gibt es eine bewährte und mehrfach ausgezeichnete Lösung, mit der sich Projektstaus auflösen und der Wirkungsgrad der Projekte deutlich steigern lässt. -> mehr

Wer mehr über die Ursachen und Wechselwirkungen erfahren möchte, der wird hier fündig:

-> Hemmschuh Nr. 1: unklare Ziele und Prioritäten

-> Hemmschuh Nr. 3: mangelndes Engagement